Sylvia Witt im Haus der Künste

Rohstoffe und Motive.

Natursubstanz. Kulturleistung. Naturmotive. Kulturrohstoff. Natur und Kultur korrespondieren in der Kunst von Sylvia Witt auf mindestens drei Stufen. Auf der materiellen Ebene begegnen sich in ihren Kunstwerken "kulturelle Abfälle" wie Rost und Naturmaterialien wie Sand: als Hintergrund ihrer Acrylmalerei und als haptisch-optisches Vergnügen. An der Schnittstelle zwischen Material und Motiven können kulturelle Materialen dazu dienen, Naturmotive darzustellen. Und auf der Ebene des Motives selbst geht es häufig um die Bedrohung der Naturschönheit durch die Kultur. So durchschneidet etwa Sylvia Witts harmonische, schwerelos wirkenden Bilder von Unterwassertieren ein Netz aus sachten, scharfen Linien: Assoziationen zu Fangnetzen werden wach, noch bevor man sie bewusst bemerkt. Die Leichtigkeit der Natur wird hinter die Gitter menschlicher "Kultur" gestellt, ohne ihre "naturgegebe" bezaubernde Wirkung zu verlieren. Die Anklage bleibt leise, und ist gerade deshalb laut.

Wenn Sie die Seite besuchen möchten, klicken Sie bitte auf das oben stehende Logo oder das Bild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die mit den Links zu erreichende Seite vom Haus der Künste ist optimiert für Flash Player 6 oder höher, Internet Explorer 5.5 oder höher und 1024x768px oder mehr, funktioniert aber auch unter den meisten anderen Systemen und Browsern und für besonders Scharfsichtige auch bei einer Auflösung von 800x600px. Hier: kostenloser Download Macromedia Flash-Player. Sollten sich Schwierigkeiten ergeben, können Sie sich an support@haus-der-kuenste.de wenden.








Weitere Empfehlungen:
Hartmut und ich, Wortguru,
Sollten Sie selbst das Thema "Natur-Kultur" künstlerisch bearbeiten und denken, dass Ihre Arbeiten in unser Konzept passen würden, melden Sie sich doch mal, schicken Sie Fotos Ihrer Werke oder eine CD oder mailen Sie uns eine URL, unter der wir Ihre Bilder sehen können. (Bitte keine Dateien mailen.) Vielleicht werden bald auch Ihre Bilder auf der HdK-Seite gezeigt.

Kontaktadressen finden Sie auf der Homepage.